Vortragsprogramm 2018 - Seminarraum 1

Für eine kostenlose individuelle Energieberater-Sprechstunde stehen Ihnen unsere Mitglieder gern zur Verfügung. Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte direkt an
Sara Wagner-Mergen, Projektwerkstatt bau-energie-umwelt GmbH, Telefon 06233 319537
Nicole Siepe, Architektur, Energieberatung Gutachten, 06344 507118.


Mittwoch, 17.10.2018, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Mein Wunschbad – Badmodernisierung aus einer Hand

 

Neben den einzelnen Schritten und allen Vorteilen einer Komplettbadmodernisierung mit „Rundum-Sorglos-Paket“ aus einer Hand werden an Vorher-Nachher-Beispielen die ungeahnten Möglichkeiten für Minibäder, barrierearme oder barrierefreie Bäder sowie absolute Wellness- und Entspannungsbäder aufgezeigt. Darüber hinaus erfahren die Besucher, dass die viel zitierte Angst vor Schmutz durch vielfältige Schutzmaßnahmen der Vergangenheit angehört. Neueste Produkte und Techniken verdeutlichen, dass für das individuelle Wohlfühlbad Hygiene- und Gesundheitsaspekte heute eine ebenso wichtige Rolle spielen wie der Einsatz von Naturstoffen ‑ beispielsweise Kork oder Moos ‑ und Klang-, Licht- oder Regelungstechnik.

 

Referent: Dominik Theiß, Schlör & Faß GmbH

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Mittwoch, 03.04.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Heizen mit Holz und Sonne

 

Trockenheit, niedrige Pegelstände, Finanzmarktfaktoren, die politische Großwetterlage – die Gründe für immer unkalkulierbarere Energiekosten sind vielfältig und unberechenbar. Größtmögliche Energieunabhängigkeit bei gleichzeitig hohen Fördersummen garantiert der Umstieg auf Holz und Sonne. Die Unterschiede beim Einsatz von Holzhackschnitzeln, Scheitholz und Pellets werden ebenso thematisiert wie die Vorteile der Kombination aus Pelletofen und Solarthermie sowie Funktionsweisen, Fördermittel und größere Nutzen gegenüber dem Heizen mit fossilen Brennstoffen.

 

 

Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 08.05.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Gesundes Heizen und Kühlen in Alt- und Neubau

 

Mit Flächen-Heiz- und -Kühlsystemen für Boden, Wand und/oder Decke lässt sich nicht nur gesund Heizen und Kühlen, sondern auch das individuell optimale Raumklima erzeugen. Da nur sehr geringe Vorlauftemperaturen benötigt werden, ist eine enorme Energieeinsparung möglich. Durch niedrige Konstruktionshöhen sind die modernen Systeme auch für die Modernisierung bestens geeignet. Informationen gibt es auch zu den entsprechenden Förderprogrammen.

 

 

Referent: Burkard Schürger, Harreither GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 05.06.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Eigenversorgung mit Photovoltaik und leistungsfähigen Stromspeichern

 

Stromerzeugung auf dem eigenen Dach macht Spaß und entlastet ebenso den Geldbeutel wie die Umwelt. In Kombination mit Stromspeichern lässt sich gleichzeitig mehr Unabhängigkeit schaffen – und das mit echtem Ökostrom! Die Besucher erfahren auch, wie sie auf ihrem ganz persönlichen Weg zur Energieautarkie mit Hilfe der Sonne und intelligenter Technologie das Konzept ihrer Energieversorgung selbst bestimmen und dabei noch einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten.

 

 

Referent: Peter Resch, Resch Solar Energie- und Umwelttechnik

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 03.07.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Kontrollierte Wohnraumlüftung

 

 

Es geht um weit mehr als „nur“ frische Luft, denn die moderne Wohnraumlüftung führt Schadstoffe ab und ist ein effektiver Schutz vor Feuchteschäden und Schimmel. Darüber hinaus gewinnt sie Wärme aus der Abluft zurück, spart Heizkosten und sorgt für Werterhalt, Hygiene sowie Komfort. Der Referent erläutert zudem Fördermöglichkeiten und klärt über das Haftungsrisiko für Wohngebäude ohne Lüftungsanlage auf.

 

Referent: Konrad Frisch, Industrieagentur Konrad Frisch/Zehnder GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 07.08.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Wärmepumpen für Alt- und Neubau

 

Nach einer kurzen Produktvorstellung erfahren die Besucher alles über Funktionsprinzip und Effizienz der unterschiedlichen Wärmepumpen sowie ihre Besonderheiten für den Einsatz in Alt- und Neubau. Besonderen Wert legt der Referent auch auf die verschiedenen Wärmequellen, ihre Bedeutung und Auslegung. Referenzbeispiele verdeutlichen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

 

 

Referent: Manfred Fricke, Ochsner Wärmepumpen GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 04.09.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Ohne Wasserschäden durchs nächste Unwetter!

 

Die extremen Wetterphänomene des vergangenen Jahres, wie Tornados, Hochwasser, Hitze und Dürre, nennt der Deutsche Wetterdienst einen „Vorgeschmack“. Wer ist für die nächsten sintflutartigen Regenfälle ausreichend gewappnet? An Beispielen wird aufgezeigt, wie sich die eigene Immobilie nach den anerkannten Regeln der Technik absichern lässt. Der Referent erläutert außerdem die rechtliche Situation, denn nicht selten weigert sich die Versicherung zu bezahlen, wenn Schutzmaßnahmen im Haus fehlerhaft ausgeführt wurden, nicht den Richtlinien entsprechen oder gar nicht vorhanden sind.

 

 

Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 02.10.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Mein Wunschbad – Komplettbadmodernisierung aus einer Hand

 

Neben den einzelnen Schritten und allen Vorteilen einer Komplettbadmodernisierung mit „Rundum-Sorglos-Paket“ aus einer Hand werden an Vorher-Nachher-Beispielen die ungeahnten Möglichkeiten für Minibäder, barrierearme oder barrierefreie Bäder sowie absolute Wellness- und Entspannungsbäder aufgezeigt. Neueste Produkte und Techniken verdeutlichen, dass für das individuelle Wohlfühlbad Hygiene- und Gesundheitsaspekte heute eine ebenso wichtige Rolle spielen wie der Einsatz von Naturstoffen sowie Klang-, Licht- oder Regelungstechnik.

 

 

Referent: Dominik Theiß, Schlör & Faß GmbH

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 06.11.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

SmartCity Harthausen –  Von der Vision zur Realität – Ein Projektbericht

 

 

 

Kurzbeschreibung folgt.

 

Referent: Peter Hildenbrand, Bauingenieur und Energieberater

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mittwoch, 04.12.2019, 18:00 Uhr, Eintritt frei

 

Mein Wunschbad – schrittweise oder komplett

 

Nach der aktuellsten repräsentativen Badstudie von forsa wollen 16,7 Millionen Deutsche ihr Bad noch bis Ende 2019 verändern. Neben der beliebten Komplettbadmodernisierung wünschen sich einige aber nur ein „Facelifting“. Den hier bestehenden Informationsbedarf deckt der Referent mit vielen Tipps und zeigt an Beispielen auf, dass sich der Weg zum Wunschbad auch in kleineren Schritten, ganz nach den eigenen Wünschen und Möglichkeiten, realisieren lässt – fugenlos, mit den unterschiedlichsten Wand- und Bodenbelägen aus Naturmaterialien, Sanitärausstattung aus Keramik, Mineralguss oder Glas und vieles mehr.

 

Referent: Dominik Theiß, Schlör & Faß GmbH